Biografie

Foto: Joschi Schneeberger
Foto: Johann Aigner

Joschi Schneeberger

Geb. 1957 in Wien, begann seine Laufbahn 1982 als Autodidakt.
Gilt heute als einer der gefragtesten und versiertesten Bassisten
der österreichischen Jazzszene.

Fernseh- und Rundfunkaufnahmen mit:

Zipflo Weinrich Ensemble, Elly Wright und Band, Lady „P“ and Friends, Vienna String Quartett, Wolfgang Wehner Trio, Swinging Jazz-Gitti, Harri Stojka und Band, Joschi Schneeberger Trio und dem Diknu Schneeberger Trio.

Internationale Gastspiele in:

Belgien, Brasilien, China, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Griechenland, Indien, Indonesien, Iran, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Mexiko, Montenegro, Norwegen, Polen, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik und Ungarn.

Zusammenarbeit und Konzerttourneen mit:

Allen Praskin, Allen Smith, Barney Kessel, Benny Bailey, Bill Grah, Bobby Durham, Bobby Shew, Bosco Petrovic, Bradford Leali, Bruno Castellucci, Costa Lukacs, Clark Terry, Conte und Pete Candoli, Danny Moss, Ed Polcer, Ed Thigpen, Fritz Pauer, Gustavo Bergalli, Hal Singer, Hans Salomon, Häns`sche Weiss, Harri Stojka, Heinz von Hermann, Ingrid Jensen, Jim Galloway, Johannes Enders, John Allred, Karl Ratzer, Kevin Mahogany, Merill Hoover, Mundell Lowe, Oscar Klein, Randy Sandke, Red Holloway, Richard Österreicher, Rolf Ericson, Roman Schwaller, Till Brönner, Valery Ponomarev, Wolfgang Puschnig u.v.a.

1999 Gründung seines eigenen Trios mit Karl Hodina und Striglo Stöger.
2007 Joschi Schneeberger Sextett mit Karl Hodina, Aaron Wonesch, seinem Sohn Diknu Schneeberger, Martin Spitzer und Toni Mühlhofer.
Seit 2015 Joschi Schneeberger Quintett in neuer Besetzung mit Aaron Wonesch, Diknu Schneeberger, Martin Spitzer und Toni Mühlhofer.

Downloads & Infos